Adiama überzeugt mit ihrem Titel "Serpentinen" - Ein beeindruckendes Musikvideo mit feuriger Kulisse
17.06.2022 13:31

Adiama überzeugt mit ihrem Titel "Serpentinen" - Ein beeindruckendes Musikvideo mit feuriger Kulisse

© Foto: Michael Menges Musikverlag

Mit episch-feuriger Kulisse und ganz großer Stimme überzeugt Adiama in ihrem neuen Musikvideo "Serpentinen". Die gleichnamige Single wurde von Alex Wende produziert und vereint eine kongeniale Mischung aus Pop, Dance und Schlager. 

Mit Adiama trifft Schlager-Tradition auf moderne Einflüsse

Die wenigsten Pfade im Leben verlaufen in einer geraden Linie. Statt eines reibungslosen Trips von A nach B sind es oftmals die unvorhergesehenen Hürden und Umwege, die uns nicht nur weiter, sondern im glücklichsten Fall auch hoffentlich irgendwann ans Ziel bringen. Es sind die kleinen und großen Herausforderungen, die uns wachsen lassen und uns prägen. Eine wichtige Erfahrung, von der sich auch Adiama leiten lässt: Schon früh hatte die Sängerin und Musikerin einen langen Weg hinter sich, der sie aus ihrer bürgerkriegsgeschüttelten Heimat Eritrea durch halb Europa, über Bayern schließlich nach Berlin führte. Adiama verbindet die Einflüsse ihrer wichtigsten Stationen zu einer einzigartigen Einheit aus modernem, wertigem deutschsprachigem Schlagersound, klassischem Songwriting, bis hin zu Elementen von gefühlvollen Soul- und Motown-Einflüssen.

Die faszinierende Soundwelt der Adiama

Eine Fusion aus modernem Schlager mit Wurzeln, die in die Vergangenheit, bis hin zur Black Music gehen – kann das funktionieren? Wie harmonisch das Zusammenspiel dieser auf den ersten Blick scheinbar völlig unvereinbaren Genres sein kann, das demonstriert Adiama mit ihrer stilübergreifenden Soundmelange. Schon als kleines Mädchen ist die im ostafrikanischen Eritrea geborene Adiama ständig von Musik umgeben: Ihre fränkische Ziehfamilie sind leidenschaftliche Schlager-Fans, ihre größeren Brüder spielen ihr die Songs von Bob Marley oder den Toten Hosen vor. Und auch sie selbst entdeckt schnell ihre Liebe zum Gesang. Anfänglich singt sie Kirchenlieder in ihrer Gemeinde, später besserte sie mit kleinen Auftritten bei Familienfesten ihr Taschengeld auf und schreibt schließlich mit 12 Jahren ihren ersten eigenen Song.

Adiama - Serpentinen - Single - Popschlager

Jetzt auf Amazon Music streamen: https://amzn.to/3N0pn0d 

Durch diverse glückliche Verkettung startet sie im Alter von 16 in eine professionelle Musikkarriere und ist mit verschiedenen Dance-Formationen erfolgreich. Extrem erfolgreich, um genau zu sein. Sie arbeitet mit Deutsch-Rap-Pionier Moses Pelham und ist auf verschiedenen Produktionen seines Kultlabels 3p zu hören. Sowohl als Backgroundsängerin, wie auch als Solokünstlerin. Doch Adiama wird irgendwann bewusst, dass diese Art von Musik zwar den Kühlschrank, aber nicht das Herz füllt. Sie zieht erst die kreative Reißleine und im direkten Anschluss nach Berlin, um mit ihrem alten Leben abzuschließen. Mit etwas Abstand den Kopf freizubekommen und sich künstlerisch neu zu (er)finden.

Schlager-Tradition trifft auf moderne Einflüsse mit Adiama

© Foto: Michael Menges Musikverlag

„Schon als kleines Mädchen war mein großer Traum, einmal mit Stefanie Hertel aufzutreten“,

lacht Adiama. „Oder zumindest einen ihrer Songs in der ‚Mini Playback Show‘ zu singen. Kurz nach meinem Umzug traf ich Stefanie tatsächlich auf einem Event. Das hat mir die Augen geöffnet. Plötzlich wurde mir klar, was ich machen wollte: Modernen Schlager!“

Adiamas Vorbild ist Mary Roos

Inspiriert von großen Schlager-Diven wie Daliah Lavi oder Mary Roos verbindet Adiama auf ihrem Signature-Sound deutsche Traditionen mit pointiert eingesetzten Einflüssen von Diana Ross oder Marvin Gaye zu einem genre- und kulturübergreifenden Ganzen. Ein einzigartiger Sound, wie er wahrscheinlich nur im Schmelztiegel Berlin entstehen kann. Adiama scheut sich nicht vor Stilgrenzen, sondern kombiniert unbeschwerte Schlagerklänge mit gefühlvollen Motown-Sprenkeln und deutschsprachigen Texten, auf denen sie ihre ganz persönliche Geschichte erzählt. Ernste Themen wie Verlust und Abschied, aber auch Liebe und Glück, eine unerschütterlich positive Sicht auf das Leben und ihre Dankbarkeit für all die kleinen Dinge, die das Schicksal bereithält.

„Ich würde meine Musik als zwar eingängig, doch aber mit einer unbeschwerten Tiefe charakterisieren“,

so Adiama. „Ich möchte Geschichten erzählen, die das Publikum berühren und Emotionen wachrufen. In den Texten verarbeite ich alles, was mich bewegt. Die glücklichen Momente ebenso, wie meine Sehnsüchte.“ Wobei sich die Themen Suchen und Finden wie ein roter Faden durch viele ihrer Stücke ziehen. Gemeinsam mit Produzent und Hansa Studios-Leiter Alex Wende (Roland Kaiser, Maite Kelly, David Hasselhoff, Marianne Rosenberg etc.) hat Adiama einen Weg gefunden, ihre Emotionen in einem außergewöhnlichen Sound zu kanalisieren.

Adiamas Musik ist autobiographisch 

Die faszinierende Soundwelt von Adiama

© Foto: Michael Menges Musikverlag

„Alles, was ich erzähle, ist autobiographisch. In gewisser Weise ist die Musik mein sicherer Hafen, der mir Geborgenheit gibt. Wegen des Bürgerkriegs musste ich schon im Alter von drei Jahren aus meiner eritreischen Heimat fliehen und kann den Begriff ‚Heimat‘ nicht wirklich für mich definieren. Vielleicht werde ich auch von einer Sehnsucht getrieben, irgendwann irgendwo anzukommen. Es fällt mir nicht immer ganz leicht, über diese ernsten Dinge zu sprechen, deshalb versuche ich sie auf eine leichte Art in meinen Songs zu verpacken.“ So wie auf Adiamas kommender Single „Serpentinen“, auf der sie ihren bisherigen Lebensweg nachzeichnet. „Obwohl mein Pfad nicht immer leicht war, bin ich dankbar für alle Erfahrungen, die ich bis hierhin machen durfte. Für die Liebe und Unterstützung, die mir zuteilwurden. Das alles hat mich zu dem Menschen geformt, der ich heute bin.“

Momentan arbeitet Adiama an ihrem Solo-Album-Debüt, welches auf Mirabella, dem Schlager-Label von Schubert Music Europe, im Vertrieb von The Orchard erscheinen wird.

Kommentare

Du kannst hier gernen einen Kommentar schreiben. Bitte lies dir die Netiquette und Datenschuzerklärung durch, bevor du einen Beitrag schreibst. Achte stets auf Höflichkeit gegenüber anderen Nutzern. 

Noch keine Einträge vorhanden.