Inka Bause "Bauer sucht Frau"
28.10.2020 17:14

„Bauer sucht Frau“ startet mit 4,90 Millionen Zuschauern - Inkau Bause gibt in Kürze ein Interview auf deine schlagerwelt

© Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

„In diesem Jahr mag Vieles anders sein als sonst. Aber was bleibt, ist die Sehnsucht nach der großen Liebe“, so Inka Bause zum Start der 16. „Bauer sucht Frau“-Staffel. Recht hat sie: Durchschnittlich 4,90 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 16,0 %) verfolgten gestern den Auftakt. In Kürze gibt Inka Bause ein Interview auf deine schlagerwelt®. Sie ist nicht nur Moderatorin der Sendung "Bauer sucht Frau", sondern auch Schlagersängerin, die am 30.10.2020 ihr Album "Lebensbilder" veröffentlichen wird. 

Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen betrug hervorragende 18,4 Prozent (2,84 Millionen Zuschauer), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 18,1 Prozent (1,56 Mio). Damit war „Bauer sucht Frau“ nach der Tagesschau das meistgesehene Format des Tages in allen drei Zielgruppen. Am kommenden Montag geht es bei RTL um 20.15 Uhr weiter mit der zweiten von insgesamt neun neuen „Bauer sucht Frau“-Folgen. Bei TVNOW sind die Folgen jeweils drei Tage vorab zu sehen.

Starke Quoten erzielte anschließend auch „EXTRA“ mit 3,02 Millionen Zuschauern (MA: 15,7 %). In der Zielgruppe 14-59 Jahre erreichte das RTL-Wochenmagazin mit Nazan Eckes starke 17,9 Prozent (1,76 Mio), bei 14-49 waren es 16,2 Prozent.

Guter Start auch für die neuen Formate am RTL-Nachmittag: Um 14 Uhr erzielte das neue Doku-Fiction-Format „110 - Echte Fälle der Polizei“ einen guten Marktanteil von 11,2 Prozent (14- bis 59 Jahre) und 12,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Im Anschluss um 15 Uhr erreichte „Tatort Deutschland – Aus den Akten der Justiz“ 7,9 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und 8,5 Prozent bei den 14-bis 49-jährigen Zuschauern.

(v.l.) Moderatorin Inka Bause, Bianca (45) aus Hessen, Thomas K. (42), Bauer im Nebenerwerb aus Hessen, Suzana "Susanna" (50) aus Niedersachsen, Petra (49) aus Thüringen

Mit einem Tagesmarktanteil von 12,4 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Montag klar vor ZDF (9,6 %), ARD (9,2 %), Sat.1 (7,2 %) und ProSieben (6,2 %). Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen war RTL mit 13,1 Prozent die deutliche Nr. 1. Zum Vergleich: ProSieben (9,0 %), ARD (8,6 %), Sat.1 (8,2 %) und ZDF (6,4 %).