• Klimaschutzprojekte

    Erste klimaneutrale Radio weltweit

  • iLOVE Wunschbox

    Dein Wunschtitel in 15 Minuten

  • Girl aus'm Pott

    Tim Peters crushed die Schlagerwelt

  • Goodbye Feuerherz

    Mit "Ich nenn es Liebe" beendet Feuerherz die Karriere

  • Top Interview

    Mirco Clapier spricht mit Erdogan Atalay und Pia Stutzenstein über die neuen Folgen von "Alarm für Cobra 11"

  • Top Interview

    Mirco Clapier spricht mit den neuen Jurymitgliedern der 14. Staffel "Das Supertalent"

  • ZUHAUSE

    Die wohl emotionalste Musikvideo 2020

Das Ende der Angst ist, wenn Du tanzt

Alexander M. Helmer

Singlefacts

Zeitlos aktuell: Mit stilsicherer Beobachtungsgabe blickt Alexander M. Helmer aus dem Straßencafé heraus auf die Welt. „Il dolce farniente“ – das schöne Nichtstun, wie es derzeit überall angesagt und verordnet ist, wird dabei zum lebensbejahenden Motto und wandelt sich in jenen Tagtraum der nur einen Schluss zulässt: „Das Ende der Angst ist, wenn du tanzt!“

Als einer der herausragenden österreichischen Songwriter hat Alexander M. Helmer mit diesem Song das Leben mit der Weltsituation in der Zeit der Corona-Pandemie künstlerisch eingefangen. Gemeinsam mit dem Erfolgsproduzenten Christian Zierhofer hat er diese Vision in einen sommerlichen Reggae-Hit verpackt, der Lebensfreude und Optimismus des Textes auf gekonnte musikalische Weise mit authentischer lateinamerikanischer Percussion und karibisch-jamaikanischen Gitarren zum Klingen bringt. Der italienische Background-Chor bringt passend dazu die Message: „Vivi la luce fin quando tu lo puoi“ - Lebe das Licht, so lange du kannst!

Ein global inspirierter Song, der südliche Leichtigkeit mit Wiener Charme und Gelassenheit verbindet und so weit über Krisen und Pandemien hinaus ein optimistisches Lebensgefühl verspricht.