Jan Rendels "Magnet"
08.04.2022 17:19

DJ Ötzi Hit "Wie ein Komet" macht sich der Newcomer Jan Rendels mit seinem Titel "Magnet" zu eigen

© Foto: Cover Jan Rendels "Magnet"

Newcomer Jan Rendels freut sich riesig über die Veröffentlichung seines neuen Titels "Magnet". 50% des Refrains kennt die Schlagerwelt bereits. Es handelt sich dabei um den DJ Ötzi Hit "Wie ein Komet", komponiert von Andreas Zaron. Die neuen Autoren Ernst Schmidlechner, S. N. Rauter, Jutta Staudenmayer und Marvin Trecha fühlen sich vielleicht unbewusst beeinflusst.

"Wie ein Komet mitten ins Herz. Ich lieb diesen intergalaktischen Schmerz." singt Jan Rendels bei gleicher Melodie aber anders:

"Wie ein Magnet ziehst du mich an. Mein Herz schlägt laut, steht auf Alarm."

Auffälliger geht es nicht mehr. So schrieb das Musikmagazin Smago: "Sein neuer Song “Magnet” ist böse geklaut – von Andreas Zaron’s “Wie ein Komet”! Ganz so böse möchten wir das nicht titulieren, denn immerhin ist der Song - neben den ersten 4 aufeinanderfolgenden Takten im Refrain - ganz eigenständig. Wenn auch gewagt: Andreas Zaron wird bestimmt mit einem Augenzwinkern viel Glück wünschen, denn der Song ist "erste Sahne". 

Die neue Single "Magnet" ist nun die vierte Veröffentlichung vom ehemaligen DSDS-Teilnehmer Jan Rendels, der mit seinem Label Fieste Records weiter die Schlagerherzen erobern möchte.  

Schon seit Kindheitstagen ist der Offenburger Sänger ein absoluter Schlagerfan. So konnte er bereits eine Menge Live-Erfahrung sammeln. Schon seit 2018 arbeitet Jan mit seinem Produzenten Marvin Trecha zusammen, welcher der neue Song „Magnet“ mit Jan produzierte. So war dieser auch für die bisherigen Singles „Wie ein Diamant“, „Immer wieder“ und „Du fühlst dich so gut an“ verantwortlich.

Auf Erfolge in Funk und Fernsehen folgten diverse Auszeichnungen, wie beispielsweise „Bester Schlagersänger“ und „Bester Schlagersong“ in den Jahren 2018, 2020 & 2021 beim deutschen Rock & Pop Preis. Jan war bereits in unterschiedlichen TV-Sendungen, u.a. bei „gute Laune TV“, „Deutsches Musik Fernsehen“, in der ARD-Sendung „Immer wieder Sonntags", sowie bei DSDS zu sehen. An diese Erfolge möchte der 24-jährige mit seiner neuen Single „Magnet“ anknüpfen und diese noch gerne übertreffen. Dabei könnte vielleicht die markante Hookline von "Wie ein Komet" etwas hilfreich sein. Der wieder im modernen Stil produzierte Schlagersong geht somit direkt ins Ohr, lädt zum Mitsingen sowie zum Tanzen ein und macht neugierig auf das dazugehörige Musikvideo.

Hoffen wir nur, dass die Fans den Text nicht verwechseln und singen: 

"Wie ein Komet mitten ins Herz.
Ich lieb diesen intergalaktischen Schmerz."

Kommentare

Du kannst hier gernen einen Kommentar schreiben. Bitte lies dir die Netiquette und Datenschuzerklärung durch, bevor du einen Beitrag schreibst. Achte stets auf Höflichkeit gegenüber anderen Nutzern. 

Noch keine Einträge vorhanden.