Jetzt läuft: Lade ... / Sendung:

  • Klimaschutz

    Erste klimaneutrale Radio weltweit

  • Lieben, lieben, lieben

    Tanja Lasch überzeugt mit der starken und eindrucksvollen Pop-Komposition

  • Discofox-Fieber

    Ginas neuer Hit "Italienische Sehnsucht" 

  • Neue DSDS-Jury

    Michael Wendlier, Maite Kelly und Mike Singer

  • Ireen Sheer

    „Ich will die Frau sein, die du liebst“, so lautet die hingebungsvolle neue Single


  • iLOVE Wunschbox

    Dein Wunschtitel in 15 Minuten

  • Girl aus'm Pott

    Tim Peters crushed die Schlagerwelt

  • Joana Kesenci

    DSDS-Drittplatzierte meldet sich zurück

  • Eric Philippi

    Plattendeal beim Münchner Label Telamo

  • O'zapft is

    Start der WirtshausWiesn am 19.09.2020, 12:00 Uhr, im Innenhof vom Hackerhaus 

  • Goodbye Feuerherz

    Mit "Ich nenn es Liebe" beendet Feuerherz die Karriere

22.04.2020 22:30

MEHR ALS NUR BIO: HERKUNFTS-NACHWEIS FÜR BIO-BAYERN PRODUKTE

© Fotos: Sean McGee

Das Bayerische Bio-Siegel steht für über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität, einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein mehrstufiges, unabhängiges und staatlich geprüftes Kontrollsystem. Seit der Markteinführung des Bayerischen Bio-Siegels im Dezember 2015 entwickeln sich Zeichennutzer- und Produktzahlen sowie der Bekanntheitsgrad sehr positiv. Momentan nutzen 175 Unternehmen das Bayerische Bio-Siegel mit über 1.300 Produkten.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) trägt damit dem Verlangen der Verbraucher Rechnung, Bio-Produkte auch gerne aus der eigenen Region zu kaufen. Denn Bio-Verbraucher wünschen sich Bio aus Bayern – garantiert!

Qualitätskriterien


© Foto: Kai Wenzel

Um das Bio-Siegel mit Herkunftsnachweis für ein Produkt verwenden zu können, müssen Betriebe bestimmte Qualitäts- und Herkunftskriterien erfüllen. Die Qualitätsstandards orientieren sich an denen der vier in Bayern aktiven Öko-Anbauverbände (Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland) und liegen damit deutlich über der EG-Öko-Verordnung. Zusätzliche Anforderungen sind beispielsweise:

  • Gesamtbetriebsumstellung
  • mindestens 20% Leguminosenanteil (z.B. Klee) in der Fruchtfolge
  • niedrigere Tierbesatz-Obergrenzen
  • stärkere Einschränkungen beim Futterzukauf und Düngemitteleinsatz

Alle Qualitätskriterien finden Sie unter: https://www.biosiegel.bayern/de/zeichennutzer/hoehere-qualitaetskriterien/

Vorteile für bayerische Betriebe

Bayerische Erzeuger und Verarbeiter bekommen durch das Bio-Siegel die Chance, sich durch höhere Qualitätsstandards und einen lückenlosen Herkunftsnachweis abzuheben. Das Siegel erlaubt die Platzierung als regionaler Bio-Produzent oder Verarbeiter, der auf einem hohen Niveau der biologischen Lebensmittelherstellung wirtschaftet, die regionale Wirtschaft unterstützt sowie über den gesetzlichen Standards liegende Umwelt- und Tierschutzanforderungen erfüllt. Der Verbraucher erkennt durch die einfache farbliche Gestaltung auf den ersten Blick, dass es sich um „Bio aus Bayern“ handelt.

Herkunftskriterien

Ist ein Produkt mit dem Herkunftsnachweis „Bayern“ gekennzeichnet, müssen alle Produktrohstoffe aus Bayern stammen. Auch alle Produktionsschritte – von der Erzeugung über die Verarbeitung – müssen in Bayern erfolgen. Beispielsweise müssen Tiere für die Fleischverarbeitung in Bayern geboren, gehalten und geschlachtet werden.

Die detaillierten Qualitäts- und Herkunftskriterien können unter folgender Webadresse werden: http://www.biosiegel.bayern/

Kontrollsystem


© Foto: DDP

Zur Einhaltung der Vorgaben wurde ein mehrstufiges Kontrollsystem entsprechend des bereits etablierten, bayerischen Herkunfts- und Qualitätssicherungssystems „Geprüfte Qualität – Bayern“ (GQ-B) aufgebaut.

Träger des Zeichens ist der Freistaat Bayern, vertreten durch das StMELF. Dieser verleiht das Zeichen an sog. Lizenznehmer. Lizenznehmer sind Verbände oder Organisationen der Land- und Ernährungswirtschaft. Als Zeichenträger ist das StMELF Ansprechpartner für Organisationen, die sich für eine Lizenznehmerschaft interessieren. Die Lizenznehmer schließen wiederum Verträge mit den Zeichennutzern (Erzeuger   oder Verarbeiter) und sind für die Einhaltung der Vorgaben zuständig. Geprüft werden die einzelnen Betriebe durch zugelassene Öko-Kontrollstellen. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) überwacht wiederum die Lizenznehmer und ist auch berechtigt, eigene Kontrollen durchzuführen.

Zeichenvergabe (Zertifizierung)

Zur Zertifizierung können nur einzelne Produkte gebracht werden, nicht jedoch das gesamte Unternehmen. Hierfür müssen Zeichennutzer einen Antrag für das jeweilige Produkt bei einem Lizenznehmer stellen. Eine Öko-Kontrollstelle prüft anschließend im Rahmen der jährlichen Regelkontrolle die Einhaltung der Kriterien für das beantragte Produkt. Bei erfolgreicher Kontrolle wird das Siegel verliehen und darf für das jeweilige Produkt verwendet werden. Nähere Informationen zum Zertifizierungsverfahren und den Kontrollkosten erhalten Sie bei den Lizenznehmern.

Lizenznehmer sind aktuell:

  • Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ)
    Landsberger Straße 527
    81241 München

    Tel. 089-4423190-0
    http://www.lvoe.de/
  • Landwirtschaftliche Qualitätssicherung Bayern (LQB)
    Max-Joseph-Straße 9
    80333 München
    Tel. 089-55873703

    http://www.lq-bayern.de/

Landesprogramm „BioRegio Bayern 2030“



Das Bayerische Bio-Siegel war ein wichtiger Bestandteil des Landesprogramms „BioRegio Bayern 2020“ der Bayerischen Staatsregierung und nimmt auch im aktualisierten und angepassten Programm „BioRegio 2030“ eine zentrale Stelle ein. Der Öko-Landbau entwickelt sich stetig positiv.

Fast ein Drittel aller deutschen Ökobetriebe wirtschaften in Bayern.

2019 haben in Bayern 650 Betriebe auf ökologische Wirtschaftsweise umgestellt. Damit ist die Gesamtzahl auf rund 10.600 Betriebe angewachsen, die zusammen 366.000 Hektar nach ökologischen Vorgaben bewirtschaften. Bei den Betrieben bedeutet das ein Plus von 6,5 Prozent, bei der Fläche ein Zuwachs von 4,2 Prozent. Dazu kommen fast 4.000 Öko-Verarbeitungsbetriebe in Bayern.

Ziel ist es, bis 2030 einen Öko-Flächenanteil von 30% zu erreichen.

Für den weiteren Ausbau werden gezielte Maßnahmen in den Bereichen Beratung, Bildung, Forschung, Förderung und Marktentwicklung umgesetzt.

Ein offenes System

Aufgrund europarechtlicher Bestimmungen gibt es neben dem weiß-blauen bayerischen Bio-Siegel auch eine Version ohne Herkunftsnachweis. Darüber hinaus wurde festgelegt, dass auch andere europäische Länder oder Regionen die Option erhalten, die höhere Bio-Qualität in Verbindung mit der jeweiligen Herkunftsangabe zu nutzen, sofern die Programmbestimmungen eingehalten werden.

Weitere Informationen/Bildmaterial erhalten Sie unter:

Agentur für Lebensmittel - Produkte aus Bayern (alp Bayern)
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Ludwigstraße 2
80539 München
Tel.: 089 2182-2316
Fax: 089 2182-2720

E-Mail: denise.ludwig@alp.bayern.de
http://www.biosiegel.bayern/

Weitere News

Noel Terhorst veröffentlicht mit "Ich vermiss dich" einen emotionalen Song

© Foto: Noel Terhorst

Nach dem großartigen Erfolg von „Immer für dich“ im Frühjahr und dem Sommer-Kracher „Prinzessin“ folgt nun ein sehr emotionaler Song von Noel Terhorst. „Ich vermiss dich“ ist die vielleicht persönlichste Geschichte, die Noel bisher von sich erzählt.

Weiterlesen »

Tags: release

Auch 2020 liefert G.G. Anderson den perfekten Spätsommer-Hit "Am Ende unserer Träume"

© Foto: German Popp

Am Ende unserer Träume“ eine weitere Single aus seinem Studioalbum „Alles wird gut“ von G.G. Anderson. Schon mit der ersten Auskopplung „Du bist mein kleiner Diamant“, gelang es G.G. Anderson, die Zuhörer*innen in seinen unverwechselbaren Klangkosmos zu entführen und seine Fans mit einem würdigen Singlekandidaten auf sein neuestes Album einzustimmen.

Weiterlesen »

Tags: release

Voller Energie meldet sich Annemarie Eilfeld mit ihrem neuen Album "Wahre Träumer" zurück

© Foto: Annemarie Eilfeld

2020 – Das wird ihr Sommer!!! Gerade weil die Fans in diesem Jahr Corona-bedingt auf Live-Konzerte, Fantreffen und Autogrammstunden ihres Idols verzichten mussten, gibt es nun endlich tolle Neuigkeiten.

Weiterlesen »

Tags: release

Aus dem Album "Hautnah" schenkt dir Vincent Gross sein Herz, denn mehr hat er nicht

„Ich schenk Dir mein Herz – mehr hab ich nicht“ – mit dieser Zeile hat Vincent Gross nicht nur den Grundstein für einen weiteren Hit auf seinem kommenden Album „Hautnah“ gelegt, sondern auch eine der schönsten Liebes-Aussagen zu Papier gebracht, die man überhaupt machen kann.

Weiterlesen »

Tags: release

Feuerherz verabschiedet sich mit neuem Song "Ich nenn es Liebe" nach 5 Jahren Erfolgsgeschichte

© Foto: Robin Böttcher

Es heißt, man soll gehen, wenn es am Schönsten ist – aber kaum einer spricht darüber, wie weh das tut. Seit 2015 haben Feuerherz für die stärksten Gefühle des Lebens immer den richtigen Song gehabt und den haben sie auch jetzt, wenn sich Dominique, Karsten, Matt und Sebastian als Band von ihren Fans verabschieden. 

Weiterlesen »

Newcomer Kevin Brain Smith will mit seiner Debüt-Single "Wunder" durchstarten

© Foto: Tobias Döhrer

Kennst du das? Du wirst ganz still, deine Sinne schärfen sich, du willst ganz genau hinhören und deine Augen möchten jeden Moment erfassen. Genau das passiert den meisten Menschen, wenn sie Außergewöhnliches wahrnehmen.

Weiterlesen »

Tags: release

Neuer Song "Feuerflieger" von Herzgold besticht durch mitreißende Sounds mit Power und Drive

© Foto: Red, Claudia App und Lucy Snyder sind das Duo Herzgold

Mit einem rassigen Song aus der Feder von Willy Klüter in Zusammenarbeit mit Manfred Hochholzer meldet sich das Pop-Schlager-Duo Herzgold zurück.

Weiterlesen »

Tags: release

Nach Oktoberfest-Aus wegen Corona: Münchens Wirt Lorenz Stiftl startet die WirtshausWiesn am 19.09.2020

© Foto: dEERbrands München

München ohne Wiesn? Erstmals seit Ende des zweiten Weltkrieges gibt es aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie kein Münchner Oktoberfest 2020. Für viele ein Kulturschock. So bedauert auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: "Das Risiko für die Menschen ist zu hoch, um die Wiesn 2020 stattfinden zu lassen (...) Mit Corona zu leben, heißt vorsichtig zu leben (...)" 

Weiterlesen »

Tags: wirtschaft

Sänger und Instrumentalist Eric Philippi unterschreibt beim Münchner Label Telamo

© Foto: Telamo /  v.li.n.re Florian Schrödter (Director A&R Publishing, BMG Rights Management GmbH), Ronja Wolf (Management), Lars Kegel (Geschäftsführer, Heimat 2050 & Management), Eric Philippi (Künstler), Birte Goldbrunner (Senior Director Marketing & Promotion, Telamo Musik & Unterhaltung), Ken Otremba (Geschäftsführer, Telamo Musik & Unterhaltung), Chris Gronau (A&R, Telamo Musik & Unterhaltung) und Martin Philippi

Weiterlesen »