29.12.2020 13:08

Kann Musik so schlecht sein, dass Anne Lemmen mit einem Artikel gewürdigt werden muss?

© Foto Cover: Anne Lemmen "ChangesNow"

Musik ist vielseitig und schwer in eine Schublade zu packen. Jeder Künstler denkt sich etwas Besonderes aus. Jede Note, jedes Wort soll gut gewählt sein. So veröffentlichte auch Anne Lemmen ihr Album "ChangesNow", in dessen Hörgenuss wohl nur Musikredakteure auf MPN (Musik Promotion Network) kommen. 

Künstler, die ihre Musik im MPN veröffentlichen, haben ein klares Ziel vor Augen: nämlich, dass ihre Musik im Radio gespielt wird. Würde sonst ein Künstler rund 250 Euro für die Radiobemusterung ausgeben?

Anne Lemmen ist 1954 in Thüringen geboren, aufgewachsen in Hannover und war bis Anfang 2020 an wechselnden Orten im Umweltbereich tätig. Das Interesse an der Musik begann für die in Münster lebende Sängerin 2010. Die ersten Kompositionen entstanden 2016. Seitdem lernte die Künstlerin, wie sie auf ihrer Website beschreibt, Querflöte spielen und sang in unterschiedlichen Chören mit. Weiter schreibt sie: "Stimmausbildungslehrgänge an der Musikschule Münster und der Musikakademie vertieften ihre Gesangsqualitäten und erweiterten den Gesangshorizont."

Nach dem lesen ihrer Biografie wurde unsere Musikredaktion neugierig und sichtete ihr Album "ChangesNow". Mit dem Titel soll sich einfach etwas ändern. Der Wechsel sei notwendig und angemessen. Es geht um die Bequemlichkeit aller, die berufstätig sind. Die Tracks sollen animieren, sich in Bewegung zu setzen. Anne Lemmen ist erstmals darum bemüht gewesen, ehemalige Musikstücke zu vertonen. Diesen instrumentalen Ausgaben eine Aus- und Ansprache zu geben. Dies kann sicher zum Laufen, Joggen, Tanzen oder anderen Movements hilfreich sein.


Anne Lemmen demonstriert gleich im ersten Track "MusicWalk" ihre gesangliche Ausbildung, die sie an einer Musikakademie absolviert hat. Jedoch konnte sich unsere Musikredaktion das Album nicht weiter zu Gemüte führen, weil sie einfach zu geflashed war oder wie Dieter Bohlen sagen würde: "Solche Töne kommen bei mir aus anderen Öffnungen; und die treffen ehr den Ton."

Dass die Künstlerin in ihre Albumproduktion viel Zeit und Kraft investiert hat, mag sicherlich sein. Ob die Veröffentlichung ernst gemeint ist, dass mag nur sie selbst wissen. Man kann nur staunen, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen der Menschen sind. Aus diesem Grund gehört ihrer Musik ein Artikel gewidmet, denn solch eine Bemusterung hat unser Chefredakteur noch nie erlebt. 

Tags: release

Weitere News

Giovanni Zarrella weckt mit neuer Single "Sette Ponti Devi Attraversare" Peter Maffays Evergreen zum Leben

© Foto: Oliver Forstner

Gut 20 Jahre nach seinem Durchbruch ist Giovanni Zarrella so erfolgreich wie zuvor: Inzwischen mit eigener Musikshow im Primetime-TV angekommen, besiegelt der sympathische Allrounder das bislang größte Jahr seiner Karriere mit einem Bonus-Geschenk an seine Fans – der neuen Gold-Edition von „CIAO!“

Weiterlesen »

Die Schlager Boy-Band Zeitflug ist im "Purporrot" Halloween-Rausch mit neuer Single und neuem Label

© Foto: Jörg Backhaus

"Purpurrot" wird das Halloween-Special 2021 sein. Die Tage werden kürzer und die Nächte kälter: Keine Frage, der Herbst hat uns fest im Griff. Doch gerade diese Zeit, wenn sich der Sommer endgültig verabschiedet hat, ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Und das liegt nicht nur an den bunten Blättern der Bäume, sondern vor allen Dingen an Halloween.

Weiterlesen »

Tags: releasemusik

Eloy de Jong gewinnt mit seinem Titel "Immer für dich da" die Schlagerwelt Parade im Oktober

© Foto: German Popp

Es war ein spannendes Rennen in der 26. Ausgabe der Schlagerwelt Parade, Oktober 2021. Schlagerstar Eloy de Jong setzte sich mit seinem Titel "Immer für dich da" durch und belegt mit 74.864 Stimmen (8,67%) den ersten Platz. 863.261 Stimmen wurden gezählt und über 6.000 Schlagerfans haben bei dem Voting mitgemacht. Neben den Top 10 Platzierungen gewannen die Teilnehmer Jasmin K. aus Detmold, Bernhard D. aus Rosenheim und Kathrin J. aus Frankfurt am Main das begehrte Album "Rausch" von Helene Fischer.

Weiterlesen »

Nach mehr als 20 Jahren Karriere schreibt DJ Ötzi mit "Sei du selbst - Party 2.0" ein neues Kapitel

© Foto: Universal Music

Es ist für jeden Musiker ein Schritt, der Mut verlangt und schonungslose Offenheit: Wenn du nicht mehr nur das singst, was andere dir auf den Leib geschrieben haben, sondern wenn du es wagst, deine innersten Gefühle, deine Sorgen, deine persönlichen Freuden, deine heimliche Lieben, ebenso wie deine größten Ängste, mit deinen Fans zu teilen. Offen. Ehrlich. Authentisch. Diesen gewaltigen Schritt, der so wichtig in der Karriere eines Künstlers sein kann, ist DJ ÖTZI jetzt gegangen.

Weiterlesen »

„Liebe Liebe“ heißt die starke zweite Single von der DSDS-Finalistin Paulina Wagner und setzt ein klares Statement

© Foto: Stefan Pick

Liebe Liebe“ heißt die starke zweite Single von Paulina Wagner und die DSDS- Finalistin beweist mit ihrem Werk, für welche musikalische Richtung ihr Musik-Herz schlägt. Die Sängerin gehört zur neuen Schlagergeneration und setzt mit „Liebe Liebe“ ihr klares Statement. Der Track überzeugt durch seine füllige Dynamik, welche durch die eindrucksvolle stimmliche Interpretation von Paulina Wagner betont in Szene gesetzt wird.

Weiterlesen »

Helene Fischer veröffentlicht ihre neue Single “Volle Kraft voraus” und kündigt Musikfilm “Im Rausch der Sinne” an

© Foto: Anelia Janeva 

„Volle Kraft voraus“: So startet Helene Fischer in eine neue Phase ihres Lebens und ihrer Karriere, mit einer Musik, die so leidenschaftlich, abwechslungsreich und mitreißend ist, wie man es sich nur zu wünschen vermag. „Volle Kraft voraus“: So heißt ihre neue Single aus dem kommenden Album “Rausch”, die heute erschienen ist. Sie handelt von der Veränderung und von den Umbrüchen des Lebens – und von der Befreiung, die jede Veränderung mit sich bringt, weil das Leben nun anders, neu, offener weitergehen kann. Man muss sich nur von der Vergangenheit lösen und den Blick nach vorn, auf den Horizont wenden: „Volle Kraft voraus / Zurück aufs offene Meer hinaus“. 

Weiterlesen »