10.05.2021 13:05

Das neue Album "Lieben und leben" von Bernhard Brink ist ein königliches Werk wie dazumal

© Foto: Robert Recker

In der heutigen Zeit sehnt man sich gerne zurück an die großen Schlagerzeiten der 80er und 90er Jahre. Schlager-Titan Bernhard Brink veröffentlicht am 28. Mai 2021 sein neues Album "Lieben und leben" über Telamo. Das Studio-Album ist ein königliches Werk, das an Klasse nicht zu überbieten ist. Erinnert man sich an die großen und erfolgreichsten Produktionen wie "Leben" von Brunner & Brunner zurück, so wird "Lieben und leben" alle aktuellen Albenveröffentlichungen 2021 in den Schatten stellen. Bernhard Brink präsentiert ein königliches Meisterwerk wie dazumal. 

Bernhard Brink steuert mit seinem kommenden Album "Lieben und leben" auf sein 50. Bühnenjubiläum zu. Aber so einen Höhenflug wie momentan konnte er in den letzten fünf Jahrzehnten nicht verbuchen. Bereits die erste Single-Auskopplung "Lieben und leben" sorgte nicht nur für Aufsehen, sondern ließ gleich die Schlagerfans an die großen Albenproduktionen von damals erinnern. Heutzutage sind königliche Produktionen - wie aus der Brunner & Brunner Zeit - sehr rar geworden. Zwar mag man dem neuen Trend Gehör schenken, wenn da nicht die Qualität drunter leiden würde. Mit dem brandneuen Album "Lieben und leben" setzt Schlager-Titan Bernhard Brink ein klares Zeichen: Schlager hat Qualität!

Album jetzt kaufen: https://amzn.to/3hfIsPC

Veröffentlicht wird das Studio-Album beim neuen Münchner Label-Partner TELAMO. Pünktlich zum Sommerbeginn dürfen sich die Schlagerfans auf ein massives und extrem facettenreiches Hitpaket freuen, das Bernhard Brink mit 20 renommierten Songwriter*innen und Texter*innen realisiert hat. Zu der Elite zählen u. a. F. Kretschmer, T. Marquardt, A. Krabbe und U. Haselsteiner. Die 16 Titel wurden mit Henning Verlage und Felix Gauder aufwendig produziert.

Der Titelsong "Lieben und leben" bleibt nicht der einzige Beweis dafür, dass packende, große Refrains mit inhaltlichem Tiefgang auf diesem Album "Hand in Hand" gehen können. Der zweite Album-Titel "Wirklich frei" ist ein emotionales Dankeschön fürs Haltgeben und Guttun in einem bedingungslosen Bund der Liebe. Titel wie "Brennendes Herz", "Es geht immer weiter" oder "Vom Herz navigiert" setzen eine klare Album-Message, so pointiert und wichtig, gerade in Zeiten wie diesen. Abgerundet wird das Album mit dem Schlager-Titan-Hitmix, inklusive Neuinterpretationen der Hooks von Meilensteinen wie "Mit 17 fängt das Leben erst an", "Einmal um die ganze Welt" oder "Ich hab dir nie den Himmel versprochen". Insgesamt verschnürt Bernhard Brink hier noch ein halbes Dutzend Klassiker und komprimiert diese musikalische Zeitreise durch die Schlagergeschichte auf wenige Minuten.... wie dazumal.



Es ist kaum zu glauben, dass Bernhard Brink auf sein 50. Bühnenjubiläum zusteuert. Wir kennen den Schlager-Titan als eine ungemein geerdete Person, die bereits in den Siebzigern, mit einer ganzen Serie aus Hits, die Charts aufmischte. Man erinnert sich gerne an die Chart-Brecher "Ich hör ein Lied", "Liebe auf Zeit" oder "Ich wär' so gern wie du" zurück. In seiner musikalischen Karriere legte Bernhard Brink nicht nur einen Hit nach dem anderen nach, sondern etablierte sich als Moderator und Entertainer im deutschen Fernsehen. Neben der aktuellen Moderation seiner Erfolgsshow "Schlager des Monats" im MDR, ging es zuletzt auch für den Sänger nur noch steil bergauf: Mit dem Album "Mit dem Herz durch die Wand" landete Bernhard Brink auf Platz #14 der Offiziellen Album-Charts und jüngst sogar auf Platz #12 mit "Diamanten". Auch in Österreich und der Schweiz erreichte er Top-40-Platzierungen. Vor zwei Jahren erhielt der Schlager-Titan nach über 45 Jahren sein erstes "Gold" für "Bernhard Brink: Das Beste" und kommentierte selbst die Ehrung: "Ich bin wirklich gerührt!" 

Bernhard Brink ist neben der Musik seit vielen Jahren für sein soziales Engagement bekannt: 2004 Schirmherr der "Kids Küche" und zugleich Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung. Nach gut 50 Albumveröffentlichungen und doppelt so vielen Singles, hat Bernhard Brink zuletzt seinen neuen Vertrag mit TELAMO geschlossen und legt nun den Meilenstein seiner Karriere vor. Das Album "Lieben und leben" ist ein aufregender Mix aus Tiefgang und Tempo, mit königlichen Songs und noch mehr Herzblut, als je zuvor. 

Weitere News

Mit der Single "Der Moment" kündigt Schlagerstar DJ Ötzi euphorisch sein persönlichstes Album "Sei du selbst - Party 2.0" an

© Foto: DJ Ötzi / Universal Music

Dieser Mann ist eine Ikone in der Schlagerwelt. Mit seinem Erfolgs-Hit "Einen Stern" von Nik P., hat er dem Schlager ein neues Image verpasst. Auf jedem Volksfest sind die Hits von DJ Ötzi Pflichtprogramm. Bekannt für seinen Party-Schlager, schlägt der "Anton aus Tirol" mit seiner neuen Single "Der Moment" einen neuen Ton an. Der Titel ist ein vielversprechender Vorbote des kommenden Album "Sei du selbst - Party 2.0", das im Herbst erscheint. 

Weiterlesen »

Neue Betrugsmasche bei Dating-App LOVOO? Streamern werden Millionen Credits abgezogen und landen in einer Schuldenfalle

© Foto: imago / xcitepress

Bereits 2016 berichteten die großen Medien wie der Stern, Spiegel oder die Zeit über die Betrugsmasche mit Fake-Accounts aus dem Hause Lovoo. Nach einer Groß-Razzia wurden die Gründer verhaftet. Seitdem ist es still um Lovoo geworden, denn der interne Geldtransfer hat sich zunehmend verlagert. Mit der neuen Streaming-Funktion generiert Lovoo Umsätze in Millionenhöhe und bietet Streamern einen lukrativen Nebenverdienst an. Plötzlich folgte vor zwei Wochen der Supergau: Lovoo zog aufgrund eines angeblichen Betrugs, Millionen supportete Diamanten mehreren Streamern vom Bilanz-Konto ab, die folglich gegenüber Lovoo ins Minus rutschten. Eine uns bekannte Streamerin verzeichnet dadurch ca. 20.000 Euro Schulden gegenüber Lovoo, für Leistungen, die nicht erbracht wurden.  

Weiterlesen »

Melanie Payer setzt mit ihrem neuen Popschlager Song "Papillon" die Träume magisch in Szene

© Foto: Kevin Geißler

Es gibt auf der Welt rund 16.000 verschiedene Schmetterlingsarten, davon 130 Familien und 46 Überfamilien. Papoillon ist die französische Bezeichnung für Schmetterling ist gilt als Symbol der unsterblichen Seelen in der griechischen und römischen Mythologie. Besonders Kinder lieben die Schönheit und Eleganz dieser Falter. Schlagerstar Melanie Payer setzt mit ihrem neuen Popschlager Titel "Papillon" das Leben und die grenzenlose Freiheit träumerisch und magisch zugleich in Szene. 

Weiterlesen »

So klingt vertonte Lebensfreude: Popschlager-Newcomerin Paulina Wagner steuert ab sofort auf ihr Debütalbum zu

© Foto: Stefan Pick

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ hat Paulina Wagner im Jahr 2020 nicht nur die Jury um Dieter Bohlen und Florian Silbereisen mit ihrer einzigartigen Stimme immer wieder überzeugt, sondern auch Millionen von Fernsehzuschauer*innen begeistert und sich so bis ins Finale der Castingshow gesungen. Nun steuert die 23-Jährige auf ihr Solo-Debütalbum für TELAMO zu, auf dem sie ihren ganz eigenen Popschlager-Begriff definiert – und zugleich ihre Lebensfreude vertont.

Weiterlesen »

Freiheitsliebender Optimusmus zeichnet das Ramona Martiness neue Album "Herzenswusch" aus

© Foto: German Popp

Eine beachtenswerte Stimm-Dynamik, raffinierte Sound Varianten und ein strahlender, freiheitsliebender Optimismus zeichnen das Ramona Martiness Album „Herzenswunsch“ aus. Der Longplayer ist eine musikalische Entdeckungsreise mit individueller Verlässlichkeit seiner hochwertigen Titel. 13 betont maßgeschneiderte Songs und ein zusätzliches exklusives Hit-Medley machen „Herzenswunsch“ zu einem stimmigen Wohlfühl-Album.

Weiterlesen »

Allessa kreiert mit ihrem Album "Sommerregen" einen Soundtrack für die Seele

© Foto: Tatiana Kurda

Spannungsgeladene Songs, berührende Texte und kraftvolle Dynamik – Allessa kreiert auf ihrem neuen Album SOMMERREGEN einen neuen Soundtrack für die Seele. Die österreichische Sängerin mit der charismatischen Stimme brilliert mit eindrucksvoller Vielseitigkeit und schafft mit jedem einzelnen Song eine wunderbare Nähe zur Verbindlichkeit.

Weiterlesen »