Die Junx - Schau nach oben 2021
27.04.2021 22:29

Die Junx malen mit ihrem Titel "Schau nach oben" ein Symbol der Hoffnung am leuchtenden Himmelskörper

Das kulturelle Leben und die Unterhaltungsbranche stehen seit vielen Monaten still - doch viele Künstler wollen nicht ungehört bleiben, sich nicht dem Schicksal der Tatenlosigkeit ergeben. Und so bereiten sich auch die beiden Hamburger Musiker Christopher Garbers und Gunnar Schmidt (bekannt als Duo Die JunX) auf die „Zeit danach“ vor.

„Die Sehnsucht nach Kultur ist riesengroß und überall zu spüren!“, so Christopher Garbers. „Wir alle wollen wieder raus! Wir wollen feiern und tanzen, wollen gesellig und ausgelassen zusammen sein dürfen.“ Die JunX wollen uns die Wartezeit verkürzen und haben dazu eine simple und doch ermutigende Botschaft: „Lasst uns alle fest daran glauben, dass Konzerte und Festivals bald wieder möglich sein werden!“ Und so lädt uns der Popsong "Schau nach oben 2021" ein, den Blick nach vorne zu wagen.

„Der leuchtende Himmelskörper, der im Refrain besungen wird, steht für uns als eine Art Symbol für Hoffnung, die wir niemals verloren haben während des gesamten letzten Jahres.“ so Gunnar Schmidt. „Statt den Kopf in den Sand zu stecken, richten wir den Blick lieber nach oben“.

Aufbruch statt Krise, Hoffnung statt Resignation. Das haben sich Die JunX 2021 als Motto auf die Fahne geschrieben. Und damit wollen die beiden möglichst viele Menschen anstecken. Ein frischer Remix für den Frühling 2021!

Tags: release

Weitere News

Radio Deine Schlagerwelt ist bis März 2022 klimaneutral und unterstützt zahlreiche Klimaschutzprojekte

© Foto: ClimatePartner München


Seit 2019 ist Radio Deine Schlagerwelt® das erste klimaneutrale Radio weltweit. Jährlich werden unvermeidbare CO2-Emissionen erkannt und durch nationale und internationale Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Für ein weiteres Jahr wurden 64,737 Tonnen CO2 kompensiert. Bislang konnten 2019-2020 rund 100 Tonnen CO2 kompensiert werden. Die Klimapolitik nimmt beim Radiosender fahrt auf. 

Weiterlesen »

Der Tag der Erde - Wie sollten wir mit ihr und dem Klimawandel umgehen?

© Foto: Freepik Premiumlizenz / User17432319

Mit dem Jahr 2021 ist auch die UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen gestartet. Bis 2030 soll dabei im Mittelpunkt stehen, wie die vielfältigen Biosphären der Erde geschützt und reaktiviert werden. Gleich zwei aufeinander folgende Tage spielen dafür im Auftaktjahr 2021 eine Rolle: Der „Tag der Erde“ am 22. April mit dem Motto „Restore our Earth“ und der „Tag des Baumes“ am 25. April.

Weiterlesen »

GESCHÄFTS-FÜHRER TRISTAN A. FOERSTER VON CLIMATE PARTNER IM INTERVIEW BEI SW1.BAYERN EXTRA

© Foto: Tristan A. Foerster

Wer klimaneutrale Produkte kauft, leistet einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz. Diese Möglichkeit bietet Herr Tristan A. Foerster mit seinem Label ClimatePartner aus München. Mit seinem Unternehmen werden alle CO2-Emissionen, die in der Prozesskette von Produkten und Dienstleistungen unvermeidlich entstanden sind, berechnet und über anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Am Samstag, den 02.05.2020 um 13:00 Uhr, gibt Herr Foerster ein ausführliches Interview in der Sendung SW1.BAYERN eXTRA.

Weiterlesen »

MEHR ALS NUR BIO: HERKUNFTS-NACHWEIS FÜR BIO-BAYERN PRODUKTE

© Fotos: Sean McGee

Das Bayerische Bio-Siegel steht für über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität, einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein mehrstufiges, unabhängiges und staatlich geprüftes Kontrollsystem. Seit der Markteinführung des Bayerischen Bio-Siegels im Dezember 2015 entwickeln sich Zeichennutzer- und Produktzahlen sowie der Bekanntheitsgrad sehr positiv. Momentan nutzen 175 Unternehmen das Bayerische Bio-Siegel mit über 1.300 Produkten.

Weiterlesen »