31.08.2020 16:39

Nach Oktoberfest-Aus wegen Corona: Münchens Wirt Lorenz Stiftl startet die WirtshausWiesn am 19.09.2020

© Foto: dEERbrands München

München ohne Wiesn? Erstmals seit Ende des zweiten Weltkrieges gibt es aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie kein Münchner Oktoberfest 2020. Für viele ein Kulturschock. So bedauert auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: "Das Risiko für die Menschen ist zu hoch, um die Wiesn 2020 stattfinden zu lassen (...) Mit Corona zu leben, heißt vorsichtig zu leben (...)" 

Doch die Münchner dürfen sich auf eine Lösung der Innenstadtwirte freuen und müssen nicht auf das weltbekannte Oktoberfestbier, Blasmusik und Tracht verzichten. Die Wirte planen die sogenannten WirtshausWiesn und der Starttermin steht nun fest: vom 19. September bis 04. Oktober 2020.

Würdigung Münchner Kultur 

Trotz der Corona-Pandemie soll unter bestimmten Hygienemaßnahmen ein bisschen Festlaune in den traditionsreichen Wirtshäusern aufkommen. "Ein außergewöhnliches Jahr erfordert außergewöhnliche Maßnahmen", so die Innenstadtwirte. Dabei sind die WirtshausWiesn keinesfalls eine Art Ersatz-Wiesn, sondern eine Aktion, die originäre Oktoberfest-Zeit zu würdigen. Denn: Die Wiesn ist kein Ort oder eine Veranstaltung, sondern in erster Linie ein Lebensgefühl, und dieses Gefühl wollen die Wirte den Münchnern und Münchnern-Besuchern gemeinsam vermitteln. 

Eine Tradition aus dem Jahre 1810

Dabei erinnern wir uns mit der WirtshausWiesn speziell an die traditionellen Anfänge des Festes, der königlichen Hochzeit, im Jahre 1810: Auf der heutigen Theresienwiese gab es zwar Pferderennen und -handel, es wurde auch den königlichen Hoheiten gehuldigt, aber kulinarisch war hier eher nichts geboten.

Die öffentliche Feier der berühmten Hochzeit von Kronprinz Ludwig und seiner Therese fand in der Stadt vor allem in und vor den Gasthäusern statt, wo König Maximilian I. das Volk fünf Tage lang zu Speis und Trank eingeladen hat. Ferner gab es in der ganzen Stadt Musik und viele kostenfreie Vorführungen.

In diesem Sinne soll es auch 2020 zur Wiesn-Zeit in den Münchner Wirtshäusern und Biergärten zugehen: traditionell, mit gemütlicher Atmosphäre und ganz viel Wiesn-Gefühl, heiter und münchnerisch. 

Münchner Wirt Lorenz Stiftl mit drei Traditionswirtshäusern am Start 

© Foto: Zum Stiftl / Festzelt "Zum Stiftl" auf dem Münchner Oktoberfest

Unter Beachtung der Sicherheits- und Hygienevorschriften möchte auch Wiesnwirt Lorenz Stiftl das berühmte Oktoberfest-Flair in seinen Wirtshäusern "Altes Hackerhaus", Zum Söckmeier" und "Zum Stiftl - Mein Wirtshaus" aufleben lassen. "Spaß - in nicht leichten Zeiten - möchten wir mit typischen Wiesnschmankerln aus der Stiftl-Küche, Hacker-Pschorr Oktoberfestbier und Live-Musik erleben." so Wiesnwirt Lorenz Stiftl, der seit Jahrzehnten die bekannte Hühnerbraterei "Zum Stiftl" auf der Theresienwiese besitzt. Die Wirtshäuser werden passend zur Wiesnzeit dekoriert.

Natürlich heißt es auch im Wirtshaus Altes Hackerhaus "O'zapft is", wenn Lorenz Stiftl die WirtshausWiesn am 19.09.2020 um 12:00 Uhr mit einem Fassanstich offiziell eröffnet. Dabei dürfen sich die Gäste neben zünftigen Speisen und süffigen Getränken auf Live-Musik mit der Kapelle ⁣ Kaiserschmarrn freuen. Für weitere Stimmung sorgen die ⁣Sänger Linda, alias ⁣ Juna-Music und Hans Ketelhut, alias ⁣ Bayern Hans.

© Foto: Kzenon, O'zapft is am 19.09.2020 um 12:00 Uhr im Innenhof des Hackerhaus mit Wiesn-Flair

Ein besonderes Merkmal setzt Lorenz Stiftl mit Wiesnschmankerln aus dem Programm ⁣ Geprüfte Qualität Bayern. So gibt es nur GQ-Bayern Hendl aus bayerischer Zucht und Schlachtung oder echte bayerische Kron-Enten vom Geflügelhof Lugeder. Bereits 2019 erhielt Lorenz Stiftl für sein Wiesnzelt die Beurkundung "Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt", die von der Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreicht wurde.


Reservierungen 

Ab sofort können Tische zur WirtshausWiesn im "Hackerhaus", "Zum Spöckmeier" und "Zum Stiftl - Mein Wirtshaus" reserviert werden. Direkt per Email oder online: 

Altes Hackerhaus, Sendlinger Str. 14, 80331 München
E-Mail: hackerhaus@stiftl.de 
Home: www.hackerhaus.de 

Zum Spöckmeier, Rosenstr. 9, 80331 München 
E-Mail: stiftl@spoeckmeier.com 
Home: www.spoeckmeier.com 

Zum Stiftl - Mein Wirtshaus, Tal 15, 80331 München 
E-Maik: info@zum-stiftl.de 
Home: www.zum-stiftl.de  

Infos zum Programm finden Sie auf der Seite: https://www.hackerhaus.de/stiftls-wirtshauswiesn-hackerhaus-spoeckmeier-zum-stiftl-muenchen.php 

Tags: wirtschaft

Weitere News

Platz #1 in den iTunes und Amazon Charts: Misha Kovoar mit neuer Single "Königin der Nacht"

© Foto: Michael Böhmländer

Musicalstar Misha Kovar begeistert mit ihrem neuen Song "Die Königin der Nacht" Millionen Menschen auf RTL und landet auf Platz #1 der iTunes und Airplay Charts. Die studierte Musikerin kombiniert Opernklänge aus Mozarts Zauberflöte mit Schlager. Musikredakteure der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten scheinen jedoch einen anderen Geschmack zu haben, denn der begehrte Titel taucht wundersamer Weise nicht in den offiziellen Airplay-Charts auf. 

Weiterlesen »

Ein neues Baby ist in der Schlagerwelt geboren: Das Newcomer-Duo "Herzbeben" mit "Uns gehört die Welt"

© Foto: Herzbeben

Zwei Powerfrauen freuen sich auf die Geburt ihres Babys. Dabei handelt es sich um zwei durchaus motivierte und sympatische Ladys, die mit Eleganz und Charm die Schlagerherzen zum schmelzen bringen: Scarlet Flair und Züleyha Tonn-Nguyen. Kennengelernt haben sie sich 2012 in der Juliläumsstaffel von Popstars, 2021 wiedergefunden und veröffentlichen nun über Via Music ihre Debüt-Single "Uns gehört die Welt. 

Weiterlesen »

Tags: releasemusik

Radio Deine Schlagerwelt ist bis März 2022 klimaneutral und unterstützt zahlreiche Klimaschutzprojekte

© Foto: ClimatePartner München


Seit 2019 ist Radio Deine Schlagerwelt® das erste klimaneutrale Radio weltweit. Jährlich werden unvermeidbare CO2-Emissionen erkannt und durch nationale und internationale Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Für ein weiteres Jahr wurden 64,737 Tonnen CO2 kompensiert. Bislang konnten 2019-2020 rund 100 Tonnen CO2 kompensiert werden. Die Klimapolitik nimmt beim Radiosender fahrt auf. 

Weiterlesen »

Trennung in aller Freundschaft? Da waren es nur noch vier bei den Stimmen der Berge

© Foto: imago / Ralf Müller. Verleihung "20 Jahre Smago-Award" für die Stimmen der Berge.

Moderat wurde mit der letzten Single-Veröffentlichung das Quintett "Stimmen der Berge" als die Popschlager-Boy-Band des Jahres angepriesen. Der Grund dafür: Die Jungs von "Feuerherz" beendeten ihre Karriere. Nun sollte das Quintett an die Erfolgsgeschichte der ersten offiziellen Schlager-Boy-Band Feuerherz anknüpfen. Jedoch geht der Musikstil in eine andere Richtung. Ein Vergleich zu ziehen wäre eine Watsche für Feuerherz - und das höchstpersönlich vom Ex-Label Electrola. Jetzt verlässt der Bassist Simon Käsbauer die Gruppe "Stimmen der Berge". Was folgt? - Die neue Single "Unendlich frei". 

Weiterlesen »

Tags: release

Triple #1 in den Offiziellen Album Charts für Daniela Alfinito mit "Splitter aus Glück"

© Foto: Kerstin Jönnsen

Große Freude bei Daniela Alfinito: Laut GfK Entertainment ist „Splitter aus Glück“ das erfolgreichste Album des 1. Quartals 2021. Damit lässt die Villinger Sängerin im Ranking unter anderem den Deutsch-Rapper Kool Savas (#2), Katja Krasavice (#3) oder die Grammy- ausgezeichnete Hardrock Band AC/DC (#5) hinter sich.

Weiterlesen »

Die Junx malen mit ihrem Titel "Schau nach oben" ein Symbol der Hoffnung am leuchtenden Himmelskörper

Das kulturelle Leben und die Unterhaltungsbranche stehen seit vielen Monaten still - doch viele Künstler wollen nicht ungehört bleiben, sich nicht dem Schicksal der Tatenlosigkeit ergeben. Und so bereiten sich auch die beiden Hamburger Musiker Christopher Garbers und Gunnar Schmidt (bekannt als Duo Die JunX) auf die „Zeit danach“ vor.

Weiterlesen »

Tags: release