Jetzt läuft: Lade ... / Sendung:

  • Klimaschutz

    Wir sind 100% klimaneutral 

  • Marie Reim

    Michelles Tochter startet durch

  • Herz auf Unendlich

    Großer Nachwuchskünstler Daniel Sommer

  • iLOVE Wunschbox

    Dein Wunschtitel in 15 Minuten

  • Wo mein Herz ist

    Bens Schwester Sarah Zucker startet mit eigenem Debüt-Album durch

  • Girl aus'm Pott

    Tim Peters crushed die Schlagerwelt

  • Interview

    Luca Hänni über seine Teilnahme bei Let's Dance

Die Paldauer

  • Biografie
  • Die Brüder Erwin Pfundner & Franz Griesbacher wurden als Kinder von der Ortsmusikkapelle Paldau inspiriert, ein Instrument zu lernen. Erwin probierte sich an der Klarinette und Franz am Flügelhorn. Zusammen mit ihren Schulkollegen Franz Scheucher, Johnny Kaufmann und Fredi Kien gründeten sie 1968 eine Band – das PALDAUER QUINTETT. In den ersten Jahren gab es Auftritte bei Ausflügen von Vereinen, Gartenfesten sowie auf verschiedenen Bällen in und um Paldau.

    Ab 1975 entschloss sich die Band, ins Profigeschäft einzusteigen, was mit dem ersten Monatsengagement in Südtirol am 26. Dezember begann. Die erste Schallplatte “Mit uns macht's Spaß” wurde 1977 aufgenommen. Weitere Schallplatten wurden ab 1980 produziert. Inzwischen hatte sich die Gruppe auch über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht. Entscheidend hierfür war der Einstieg des Ausnahmegeigers Egon Egemann 1979, mit dem eine vor allem in der Schweiz außerordentlich erfolgreiche Mitternachtsshow ins Leben gerufen wurde und die renommiertesten Tanzlokale Abend für Abend gefüllt wurden.

    Im Jahr 1983 wechselte der Sänger & Keyboarder Renato Wohllaib von der Band „The Golden Fellows“ zu den PALDAUERN. In der ORF Sendung „Die große Chance“ entdeckten Erwin & Franz schließlich den Leadsänger Didi Ganshofer, der die PALDAUER seit dem 1. August 1984 mit seinem Talent bereichert.

    Vom legendären „Trio Eugster“ produziert, schafften sie 1988 den Sprung nach Deutschland in die deutsche Schlagerparade und gewannen mit dem Titel „Tanz mit mir Corinna“ auf Anhieb mehrmals Platz 1. Alle Kritiker, die meinten, es handle sich um eine Eintagsfliege, wurden eines Besseren belehrt. Es folgten unzählige Platz-1-Erfolge mit dem Schlager „Der erste Tag nach der Ewigkeit“, ein Dreifachsieg in der ZDF-Hitparade mit „Na endlich du“ und als Höhepunkt der ZDFJahreshitparadensieg 1999 mit „Düsseldorfer Girl“. Auftritte in unzähligen TV-Shows in Deutschland waren die logische Folge.

    Bei einem Besuch der Musikhochschule in Graz 1989 lernte Franz Griesbacher Manfred Brandstätter und Tony Hofer kennen, die 1989 Egon Egemann und Fritz Zöhrer nachfolgten.

    Erst nach den Erfolgen in der Schweiz und in Deutschland wurden die österreichischen Medien auf DIE PALDAUER aufmerksam. Das erste Lebenszeichen in Österreich gelang mit dem Titel „Ich muss dich wiedersehen“ im Jahr 1994. Neuartig in der Schlager-Branche waren zwei Leadsänger und der damals typische Bläser-Sound als Markenzeichen der PALDAUER. Von da an waren DIE PALDAUER endgültig fixer Bestandteil der Deutschen Schlagerszene, was sich bis heute nicht geändert hat.

    Nachdem sich Mag. Manfred Brandstätter 2004 aus familiären Gründen zurückzog, folgte Harry Muster als neuer Trompeter. Von da an gab es bis zum heutigen Tag keine personelle Veränderung mehr.

    DIE PALDAUER haben viele Unterhaltungschefs, mächtige Plattenbosse und unzählige Trends in der Schlagerszene überlebt. Sie haben es geschafft, sich selbst musikalisch immer treu zu bleiben und sich dennoch stetig weiterzuentwickeln. Den Beweis liefert das aktuelle Album Paradies & Hölle und die unzähligen Live-Auftritte, bei denen man sich von der Qualität und Leidenschaft der sechs Musiker überzeugen kann. Das alles sind Beweise, dass im richtigen Moment sehr oft die richtigen Entscheidungen getroffen wurden und war laut den PALDAUERN nur möglich, weil Autoren, Plattenfirmen, Redakteure, PR- Leute, Freunde und Fans mitgeholfen haben.

    Den höchsten Stellenwert unter all den Auszeichnungen hat laut Bandleader Franz Griesbacher die Auszeichnung „Ehrenbürger von Paldau“: „Wenn man nach so langer und erfolgreicher Laufbahn zu Hause noch geschätzt wird, dann hat man das Wichtigste im Leben beibehalten: Bodenständigkeit und Anstand.“

    Auszeichnungen DER PALDAUER

    • 3-fach Sieg in der ZDF-Hitparade
    • 4 x Platz 1 in der Deutschen Schlagerparade
    • Künstler des Jahres 1991 in Deutschland – Kategorie: Showband
    • Verleihung des goldenen Ehrenringes der Marktgemeinde Paldau 1993
    • Verleihung des „Goldenen Roy“ 1998
    • 2. Platz bei den „Deutschen Schlagerfestspielen 1998“
    • Künstler des Jahres 1998 in Deutschland – Kategorie: Schlagerband
    • Verleihung der „Goldenen Stimmgabel“ 1998 und 2000
    • Sieger der Sieger in der ZDF-Jahreshitparade 1999
    • Platz bei der „Goldenen Eins“ 1999 und 2000
    • 1 x PLATIN
    • 15 x Gold
    • 1 x 7-fach Gold
    • 1 x Doppelgold
    • Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde Paldau 2000
    • Künstler des Jahres 2007 in Deutschland – Kategorie: Beste Weihnachtsshow
    • Künstler des Jahres 2009 – Kategorie: Schlagerband
    • Erzherzog Johann Award 2010
    • Über 400 Fernsehshows
    • Künstler des Jahres 2012 – Kategorie: Schlagerband
    • Künstler des Jahres 2017 – Kategorie: Schlagerband
    • SMAGO-Award 2018: beste Österreichische Schlager- und Showband aller Zeiten
    • Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Graz im August 2019
    • SMAGO-Award 2020: 50 Jahre ZDF-Hitparade - einzige männliche Dreifach-Sieger bei Uwe Hübner
  • Videos












Die Brüder Erwin Pfundner & Franz Griesbacher wurden als Kinder von der Ortsmusikkapelle Paldau inspiriert, ein Instrument zu lernen. Erwin probierte sich an der Klarinette und Franz am Flügelhorn. Zusammen mit ihren Schulkollegen Franz Scheucher, Johnny Kaufmann und Fredi Kien gründeten sie 1968 eine Band – das PALDAUER QUINTETT. In den ersten Jahren gab es Auftritte bei Ausflügen von Vereinen, Gartenfesten sowie auf verschiedenen Bällen in und um Paldau.

Ab 1975 entschloss sich die Band, ins Profigeschäft einzusteigen, was mit dem ersten Monatsengagement in Südtirol am 26. Dezember begann. Die erste Schallplatte “Mit uns macht's Spaß” wurde 1977 aufgenommen. Weitere Schallplatten wurden ab 1980 produziert. Inzwischen hatte sich die Gruppe auch über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht. Entscheidend hierfür war der Einstieg des Ausnahmegeigers Egon Egemann 1979, mit dem eine vor allem in der Schweiz außerordentlich erfolgreiche Mitternachtsshow ins Leben gerufen wurde und die renommiertesten Tanzlokale Abend für Abend gefüllt wurden.

Im Jahr 1983 wechselte der Sänger & Keyboarder Renato Wohllaib von der Band „The Golden Fellows“ zu den PALDAUERN. In der ORF Sendung „Die große Chance“ entdeckten Erwin & Franz schließlich den Leadsänger Didi Ganshofer, der die PALDAUER seit dem 1. August 1984 mit seinem Talent bereichert.

Vom legendären „Trio Eugster“ produziert, schafften sie 1988 den Sprung nach Deutschland in die deutsche Schlagerparade und gewannen mit dem Titel „Tanz mit mir Corinna“ auf Anhieb mehrmals Platz 1. Alle Kritiker, die meinten, es handle sich um eine Eintagsfliege, wurden eines Besseren belehrt. Es folgten unzählige Platz-1-Erfolge mit dem Schlager „Der erste Tag nach der Ewigkeit“, ein Dreifachsieg in der ZDF-Hitparade mit „Na endlich du“ und als Höhepunkt der ZDFJahreshitparadensieg 1999 mit „Düsseldorfer Girl“. Auftritte in unzähligen TV-Shows in Deutschland waren die logische Folge.

Bei einem Besuch der Musikhochschule in Graz 1989 lernte Franz Griesbacher Manfred Brandstätter und Tony Hofer kennen, die 1989 Egon Egemann und Fritz Zöhrer nachfolgten.

Erst nach den Erfolgen in der Schweiz und in Deutschland wurden die österreichischen Medien auf DIE PALDAUER aufmerksam. Das erste Lebenszeichen in Österreich gelang mit dem Titel „Ich muss dich wiedersehen“ im Jahr 1994. Neuartig in der Schlager-Branche waren zwei Leadsänger und der damals typische Bläser-Sound als Markenzeichen der PALDAUER. Von da an waren DIE PALDAUER endgültig fixer Bestandteil der Deutschen Schlagerszene, was sich bis heute nicht geändert hat.

Nachdem sich Mag. Manfred Brandstätter 2004 aus familiären Gründen zurückzog, folgte Harry Muster als neuer Trompeter. Von da an gab es bis zum heutigen Tag keine personelle Veränderung mehr.

DIE PALDAUER haben viele Unterhaltungschefs, mächtige Plattenbosse und unzählige Trends in der Schlagerszene überlebt. Sie haben es geschafft, sich selbst musikalisch immer treu zu bleiben und sich dennoch stetig weiterzuentwickeln. Den Beweis liefert das aktuelle Album Paradies & Hölle und die unzähligen Live-Auftritte, bei denen man sich von der Qualität und Leidenschaft der sechs Musiker überzeugen kann. Das alles sind Beweise, dass im richtigen Moment sehr oft die richtigen Entscheidungen getroffen wurden und war laut den PALDAUERN nur möglich, weil Autoren, Plattenfirmen, Redakteure, PR- Leute, Freunde und Fans mitgeholfen haben.

Den höchsten Stellenwert unter all den Auszeichnungen hat laut Bandleader Franz Griesbacher die Auszeichnung „Ehrenbürger von Paldau“: „Wenn man nach so langer und erfolgreicher Laufbahn zu Hause noch geschätzt wird, dann hat man das Wichtigste im Leben beibehalten: Bodenständigkeit und Anstand.“

Auszeichnungen DER PALDAUER

  • 3-fach Sieg in der ZDF-Hitparade
  • 4 x Platz 1 in der Deutschen Schlagerparade
  • Künstler des Jahres 1991 in Deutschland – Kategorie: Showband
  • Verleihung des goldenen Ehrenringes der Marktgemeinde Paldau 1993
  • Verleihung des „Goldenen Roy“ 1998
  • 2. Platz bei den „Deutschen Schlagerfestspielen 1998“
  • Künstler des Jahres 1998 in Deutschland – Kategorie: Schlagerband
  • Verleihung der „Goldenen Stimmgabel“ 1998 und 2000
  • Sieger der Sieger in der ZDF-Jahreshitparade 1999
  • Platz bei der „Goldenen Eins“ 1999 und 2000
  • 1 x PLATIN
  • 15 x Gold
  • 1 x 7-fach Gold
  • 1 x Doppelgold
  • Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde Paldau 2000
  • Künstler des Jahres 2007 in Deutschland – Kategorie: Beste Weihnachtsshow
  • Künstler des Jahres 2009 – Kategorie: Schlagerband
  • Erzherzog Johann Award 2010
  • Über 400 Fernsehshows
  • Künstler des Jahres 2012 – Kategorie: Schlagerband
  • Künstler des Jahres 2017 – Kategorie: Schlagerband
  • SMAGO-Award 2018: beste Österreichische Schlager- und Showband aller Zeiten
  • Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Graz im August 2019
  • SMAGO-Award 2020: 50 Jahre ZDF-Hitparade - einzige männliche Dreifach-Sieger bei Uwe Hübner