Werner Steer und Carmen Bayer
19.02.2022 20:03

Zoff im Deutschen Theater München: Geschäftsführer*in Werner Steer und Carmen Bayer wurden abberufen. Auf Deutsch: Gefeuert!

© Foto: HRSchulz / Imago. Deutsches Theater München - die beiden Geschäftsführer Carmen Bayer und Werner Steer im neugestalteten Zuschauerraum. 

Abberufen klingt gleich viel freundlicher als "entlassen". Seit vielen Jahren gehören Werner Steer und Carmen Bayer zum Inventar des Deutschen Theaters und somit der Stadt München. Die Ära geht nun zu Ende. Der Aufsichtsrat des städtischen Deutschen Theaters München gab die Abberufung nach einer Sondersitzung bekannt. Die Entlassung trat zeitnah zum 1. Februar 2022 in Kraft, so das Büro der zweiten Münchner Bürgermeisterin Katrin Habenschaden. 

Warum kam es zu der spontanen Entlassung? Das Haus hatte Geld für Zulagen and die Beschäftigten des Deutschen Theaters München. Die Gelder wurden von den Geschäftsführern Werner Steer und Carmen Bayer nicht ausgeschüttet und einbehalten. Genauere Details gab der Stadtrat nicht bekannt. Die Stadt München werde den durch Steer und Bayer verursachten Schaden regulieren und die rechtmäßigen Gelder an die Beschäftigten auszahlen. 

Die Deutsche Theater Betriebs GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Landeshauptstadt München und der Aufsichtsrat steht unter der Leitung von Katrin Habenschadens. Im Vorfeld der Entscheidung habe es lokale Pressemeldungen gegeben. Die Stadt München fördert das Haus mit einem jährlichen Zuschuss in Höhe von 1,9 Millionen Euro. Darin enthalten sind auch 130.000 Euro Gehaltszulagen für die Beschäftigten. Werner Steer wehrte sich in einer öffentlichen Pressemeldung (SZ berichtete), dass die Gelder nicht zweckentfremdet wurden. Es habe sich pandemiebedingt um Rückstellungen gehandelt und es wurde im Sinne des Unternehmens und unter gesetzlichen Vorgaben so entschieden.

Kommentare

Du kannst hier gernen einen Kommentar schreiben. Bitte lies dir die Netiquette und Datenschuzerklärung durch, bevor du einen Beitrag schreibst. Achte stets auf Höflichkeit gegenüber anderen Nutzern. 

Julia Bach
21.02.2022 12:01

OMG! Dann wurde aber richtig entscheiden, dass die zwei Geschäftsführer nicht mehr im Theater sind. Hoffentlich bekommen die ihr Geld. Also die Angestellten.

Max
21.02.2022 00:38

Das war eine absolut richtige Entscheidung die raus zu schmeissen.

Gisela
20.02.2022 04:10

Das ist schon ein starkes Stück. Hoffen wir, dass die Mitarbeiter inzwischen ihr Geld haben.